KarinFehr_Oisi_Teamplyeri.png

Für mehr Umwelt – und Naturschutz

Im Kanton Zürich sind unsere natürlichen Lebensgrundlagen stark unter Druck. Wegen der Zersiedelung gehen wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen verloren.

Wegen den zu starken Umweltbelastungen ist aber auch die Qualität der bestehenden Kulturland-, Wald- und Schutzgebiete tief. Deshalb ist bereits fast die Hälfte aller Arten vom Aussterben bedroht. Ein umfassender Umwelt- und Naturschutz ist darum dringend nötig.

Zürcher Umweltverbände möchten mit ihrer Initiative «Rettet die Zürcher Natur» sicherstellen, dass genügend Geld zur Verfügung steht für die Natur- und Artenschutzmassnahmen und die Renaturierung der öffentlichen Gewässer.

Am 10. Februar 2019 stimmen wir auch über die wichtige nationale Zersiedelungsinitiative www.zersiedelung-stoppen.ch/ ab. Sie fordert einen haushälterischen Umgang mit dem Boden. Heute wird nämlich in der Schweiz jede Sekunde ein Quadratmeter Boden überbaut. Pro Tag macht dies acht Fussballfelder aus.

Durch die Annahme der Initiative können wir die Lebens- und Grünräume besser schützen, die für Tiere und Pflanzen sowie für uns Menschen so wichtig sind.